Direkt zum Inhalt - Accesskey 1 Direkt zur Hauptnavigation - Accesskey 2

Nr. 54-2019 Diplom-Sozialarbeiter, Diplom-Sozialpädagoge oder Bachelor Soziale Arbeit/Sozialpädagogik (m) in Teilzeittätigkeit (50 %)

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Zur optimalen Nutzung unseres Bewerberportals empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer aktuellen Browserversion.

Falls bei Ihnen technische Probleme im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, bitten wir Sie, sich per E-Mail an  1-AK-8-804@auswaertiges-amt.de mit folgenden Informationen zu wenden: Name des  Browsers und seine Version, Screenshot zum Problem.

Ein Team - weltweit

 

Das Auswärtige Amt vertritt Deutschland in der Welt. Es ist für die Pflege der Beziehungen zu anderen Staaten verantwortlich und wahrt deutsche Interessen in der EU und in internationalen Organisationen. Es leistet einen Beitrag zur Gestaltung der Globalisierung und übernimmt Verantwortung bei der Lösung internationaler Herausforderungen. Es ist darüber hinaus Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger und fördert den internationalen Austausch unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Medien und Wissenschaft. Es unterstützt das Parlament und die Regierung in ihren internationalen Kontakten.

 

Die Zentralabteilung des Auswärtigen Amts ist interne Dienstleisterin und sorgt mit ihrer Infrastruktur dafür, dass die Zentrale und die rund 230 Auslandsvertretungen ihre außenpolitischen Aufgaben wahrnehmen können. Dazu gehört auch ein Gesundheitsdienst, der für die medizinische und psychosoziale Betreuung der weltweit tätigen Amtsangehörigen zuständig ist.

 

Die psychosoziale Beratungsstelle im Gesundheitsdienst sucht zum 01.03.2020 für die Mitarbeit in ihrem multiprofessionellen Team einen

 

staatlich anerkannten Diplom-Sozialarbeiter,

Diplom-Sozialpädagogen oder
Bachelor Soziale Arbeit/Sozialpädagogik (m)

 

in Teilzeittätigkeit (50 %)

(Kennzeichen Nr. 54-2019)

 

Die Stelle ist eine Teilzeitstelle (50 %), ggf. mit der Möglichkeit zur späteren Aufstockung.

Dieser Arbeitsplatz unterliegt nicht der Rotation.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte werden sein:

 

  • psychosoziale Beratung der Beschäftigten und ihrer Angehörigen - insbesondere männlicher Heranwachsender - in persönlichen Krisen und sozialen Notlagen im Rahmen der betrieblichen Sozialarbeit;
  • Weiterentwicklung, inhaltliche Gestaltung und Evaluation der Angebote im Bereich „Männergesundheit im Arbeitskontext";
  • Mitarbeit in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM);
  • psychosoziale Betreuung der entsandten Beschäftigten im Rahmen von Auslandsdienstreisen, Teilnahme an kurzfristigen Kriseneinsätzen im Ausland;
  • Vortragstätigkeit in hausinternen Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen;
  • Mitwirkung in Teamcoachings.

 

Das Auswärtige Amt bietet eine tarifliche Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-Bund (Tarifgebiet Ost) entsprechend der beruflichen Qualifikation und Vorerfahrung. Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Bei der Stufenzuordnung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen geprüft, ob neben einschlägiger Berufserfahrung auch so genannte förderliche Vorerfahrungszeiten gemäß § 16 Abs. 2 S. 3 TVöD anerkannt werden können. Gemäß „Tarifvertrag über Zulagen an Angestellte bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Landesbehörden" erhalten Tarifbeschäftigte im Auswärtigen Amt eine Ministerialzulage.

 

Notwendige Mindestanforderungen sind:

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder der EFTA (Norwegen, Island, Liechtenstein und Schweiz);
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens);
  • gute allgemeine Englischkenntnisse (Niveau B2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens);
  • FH-Diplom, Bachelor (B. A.) oder gleichwertiger Abschluss an einer Hochschule für Soziale Arbeit;
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in betrieblicher Sozialarbeit oder in größeren Behörden/Institutionen;
  • Kompetenzen, Erfahrungen und Bereitschaft zur Mitgestaltung in den Bereichen: Konzeptentwicklung, Seminardurchführung und Vortragstätigkeit zu Fragen der Gesundheitsförderung und interkulturellen Zusammenarbeit;
  • Bereitschaft zu und gesundheitliche Eignung für kurzfristige Auslandsdienstreisen und Kriseneinsätze;
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Kreativität, interkulturelles Verständnis;
  • Kenntnisse in Methoden der sozialwissenschaftlichen Evaluation;
  • Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme (Word, Excel, Powerpoint).

 

Erwünscht sind:

  • Zusatzqualifikation in Coaching, Konfliktberatung oder systemischer Familientherapie;
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse.

 

Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen. Regelmäßige Teambesprechungen, externe Supervision sowie die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen sind feste Bestandteile des Angebots.

Die Beschäftigung erfolgt am Dienstsitz des Auswärtigen Amts in Berlin, die Bereitschaft und die gesundheitliche Eignung zu kurzfristigen In- und Auslandsdienstreisen und ggf. Kriseneinsätzen wird vorausgesetzt.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung der Stufe „Ü2" nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erfolgreich zu durchlaufen.

Sie werden in einem Team von insgesamt vier Sozialpädagoginnen als einziger männlicher Sozialpädagoge des Teams vor allem für die vertrauliche Beratung von männlichen Auszubildenden und Familienangehörigen zuständig sein.

Wenn Sie teamfähig sind, sich gerne kontinuierlich neuen Anforderungen und Technologien stellen und das Anforderungsprofil erfüllen, würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Diplomzeugnis/Hochschulabgangszeugnis,
  • Nachweis von Schulungs- und Vortragstätigkeit,
  • Zeugnis- und Urkundenkopien,
  • Nachweise/Aussagen zu allen im Anforderungsprofil genannten Fachkenntnissen und Fertigkeiten,
  • Kopie des Personalausweises/Reisepasses

 

bis 15.00 Uhr MEZ am 27.11.2019

 

ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske des Auswärtigen Amts ein, erreichbar über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik „Ausbildung und Karriere - Stellenangebote" oder unter http://stellenangebote.diplo.de.

Es wird um Verständnis gebeten, dass nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können. Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich Anfang Januar 2020 in Berlin stattfinden.

Telefonische Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle und zur Tätigkeit erteilt Frau Dr. Bellinger, erreichbar unter der Rufnummer 030-5000-3702.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Kiefer unter der Rufnummer 030-5000-2795.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen