Direkt zum Inhalt - Accesskey 1 Direkt zur Hauptnavigation - Accesskey 2

Nr. 18-2019 Leiter (m/w/d) der Arbeitseinheit Organisationsberatung, Projektmanagement (Wirtschafts-/Verwaltungswissenschaftler, m/w/d)

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen

 

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Falls bei Ihnen technische Probleme im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, bitten wir Sie, sich an Frau  Strauch de Schula per E-Mail 1-Ak-8-S@auswaertiges-amt.de mit folgenden Informationen zu wenden: Name des verwendeten Browsers und seine Version, Screenshot zum Problem.

Nach erfolgreicher Absendung Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung über das System.

 

 

Ein Team - weltweit

 

Das Auswärtige Amt in Berlin sucht für die Stabsstelle Chefinspekteur/-in zum frühestmöglichen Zeitpunkt

 

 

eine/n Wirtschafts-/Verwaltungswissenschaftler/in (m,w,div.)

zur befristeten Anstellung bis zum 20.07.2023

 

als Leiter/in (m,w,div.) der Arbeitseinheit

Organisationsberatung, Projektmanagement

 

(Kennzeichen Nr. 18-2019)

 

mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • inhaltlich und methodisch selbständige Konzeption und Durchführung von Organisationsberatungen (Schwerpunktaufgaben: Aufgabenkritik, Prozessoptimierung und Personalzumessung) in der Zentrale des Auswärtigen Amts;

  • Beratungsleistungen zur Methodik, Konzeption und Durchführung von Projektarbeit.

 

Das Auswärtige Amt vertritt die Interessen Deutschlands in der Welt, es fördert den internationalen Austausch und bietet Deutschen im Ausland Schutz und Hilfe. Mit seiner Zentrale in Berlin und seinem Netz von rund 230 Auslandsvertretungen pflegt das Auswärtige Amt die Beziehungen Deutschlands zu anderen Staaten sowie zu den zwischen- und überstaatlichen Organisationen.

 

Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen, sowie die Möglichkeit zu Fortbildungen. Es eröffnet sich für Sie die Möglichkeit, an der Gestaltung der Zukunft des Auswärtigen Dienstes aktiv mitzuwirken: Wir zählen auf Ihren Beitrag bei der weiteren Optimierung der Organisationsstrukturen und Prozessabläufe des Auswärtigen Amtes.

Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD, Tarifgebiet Ost). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Gemäß „Tarifvertrag über Zulagen an Angestellte bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Landesbehörden" erhalten Tarifbeschäftigte im Auswärtigen Amt auch die Ministerialzulage. Bei der Stufenzuordnung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen geprüft, ob neben einschlägigen Berufserfahrungen auch sog. förderliche Vorerfahrungszeiten gem. § 16 Abs. 2 S. 3 TVöD anerkannt werden können.

Teilzeittätigkeit ist im Rahmen des Teilzeitbefristungsgesetzes grundsätzlich möglich.

 

Wenn Sie gerne in einem Team arbeiten und Eigeninitiative sowie selbstständiges Handeln zu Ihren wesentlichen Eigenschaften zählen, wenn Sie sich gerne ständig neuen Herausforderungen stellen und folgendes Anforderungsprofil erfüllen, würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen:

 

Fachlich:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Magister, Master bzw. gleichwertig) der Fachrichtung Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften;
  • mind. 2-jährige Arbeitserfahrung in einer obersten Bundesbehörde oder einer einer obersten Bundesbehörde nachgeordneten Organisationsstruktur, vorzugsweise in den Bereichen Organisation und/oder Personal.

 

Allgemein:

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz);
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens).

 

Darüber hinaus wünschenswerte Zusatzqualifikationen:

  • methodische Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen in der internen oder externen Organisationsberatung;
  • Erfahrungen im Bereich Personalbedarfsermittlung;
  • einschlägige Erfahrung im Prozessmanagement;
  • methodische Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Projektmanagement;
  • gute Englischkenntnisse (Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens).

 

Nach erfolgreich absolviertem Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung „Ü2" nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) zu durchlaufen.

 

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Diplom- bzw. Masterurkunde mit Benotung der einzelnen Fächer (bei ausländischem Studienabschluss wird spätestens bei Einstellung eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen im Sekretariat der Kultusministerkonferenz benötigt)
  • Arbeitszeugnisse sowie Nachweise zu Projekten und Fortbildungen
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil genannten Kenntnissen und Fertigkeiten

 

bis 28.05.2019 - 15:00 Uhr (MESZ)

 

ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt, erreichbar entweder über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik „Ausbildung und Karriere/Stellenangebote" oder direkt unter https://service.diplo.de/stella.

 

 

Es wird um Verständnis gebeten, dass grundsätzlich nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können.

 

Telefonische Auskünfte zu Aufgaben und Stelle erteilt Herr Tobias Eichner, erreichbar unter der Rufnummer 030-5000-3944.

 

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Altenkirch unter der Rufnummer 030-5000-7663.

 

 

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen