Direkt zum Inhalt - Accesskey 1 Direkt zur Hauptnavigation - Accesskey 2

Nr. 08-2019 Dozent/in (m/w/d) für Öffentliches Recht

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen

 

 

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Zur optimalen Nutzung unseres Bewerberportals empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer aktuellen Browserversion.

Falls bei Ihnen technische Probleme im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, bitten wir Sie, sich an  1-Ak-8-S@auswaertiges-amt.de mit folgenden Informationen zu wenden: Name des Browsers und seine Version, Screenshot zum Problem. Nach erfolgreicher Absendung Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Bestätigungsmail vom System.

 

 


Ein Team - weltweit

 

In der Akademie Auswärtiger Dienst / am Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung werden die zukünftigen Beamt*innen und Beamten des Auswärtigen Dienstes ausgebildet. Zur Ausbildung gehört auch die praxisbezogene Rechtsausbildung.

Wir suchen zur unbefristeten Einstellung und zum frühestmöglichen Zeitpunkt

 

eine Dozentin/einen Dozenten (m/w/div.) für Öffentliches Recht

Vergütungsgruppe E 14 TVöD-Bund mit Verbeamtungsoption A 14 BBesG

(Kennzeichen Nr. 8-2019)

 

Wir sind ein kleines, hochmotiviertes laufbahnübergreifendes Team von Rechtsdozenten/-innen und bilden im fachbereichsübergreifenden Lehrverbund Auslandsbeamt/-innen des höheren, gehobenen und mittleren Auswärtigen Dienstes aus. Das duale Studium für den gehobenen Auswärtigen Dienst findet am Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung, die Vorbereitungsdienste für den mittleren und höheren Auswärtigen Dienst an der Akademie Auswärtiger Dienst statt (jeweils Akademie-Campus Berlin-Tegel). Informationen zu den drei Laufbahnen und Vorbereitungsdiensten des Auswärtigen Dienstes finden Sie unter http://www.diplo.de/DE/AusbildungKarriere

 

Neben der Lehre in Aus- und Fortbildung sind Kurzzeiteinsätze als Referent/-in in der Zentral- und Rechtsabteilung des Auswärtigen Amts sowie an deutschen Auslandsvertretungen möglich.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

 

Als Lehrende/-r vertreten Sie das Fach Öffentliches Recht in Lehre (Schwerpunkt) und Forschung unter Bezugnahme auf die spätere berufliche Praxis im Auswärtigen Dienst. Sie arbeiten auf dem Campus Reiherwerder in Berlin-Tegel (Schwarzer Weg 45, 13505 Berlin), in der Zentrale des Auswärtigen Amts (Werderscher Markt 1, 10117 Berlin) sowie an deutschen Auslandsvertretungen im Rahmen von Dienstreisen. Das Lehrgebiet umfasst u.a.

 

  • allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht

  • öffentliches Dienstrecht (Beamtenrecht und Arbeitsrecht im Öffentlichen Dienst)

  • Staatsrecht

 

jeweils mit europarechtlichen und völkerrechtlichen Bezügen.

 

Die Bereitschaft zur Einarbeitung in andere Rechtsbereiche wird vorausgesetzt. Die erforderliche Einarbeitungszeit wird gewährt. Teilzeittätigkeit ist im Rahmen des Teilzeitbefristungsgesetzes grundsätzlich möglich.

 

Wenn Sie belastbar, flexibel und teamfähig sind und folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

 

Fachlich:

 

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften

  • aktuelle fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Öffentlichen Recht

  • eine den Aufgaben der Hochschule entsprechende Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird

  • eine den Aufgaben der Hochschule entsprechende fünfjährige Berufserfahrung, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen

  • Erfahrung in Lehre und Ausbildung sowie ausgeprägte hochschuladäquate pädagogische Fähigkeiten, die u. a. in einer interaktiven Probelehrveranstaltung nachzuweisen sind

  •  

Allgemein:

 

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz)

  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens)

  • gute bis sehr gute Englischkenntnisse (mindestens Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens)

  • gute Kenntnisse der üblichen Office-Anwendungen

  •  

Was sollten Sie außerdem mitbringen:

 

Sie sollten in der Lage sein, das Fachgebiet Öffentliches Recht im Rahmen einer künftigen modularen Struktur eines dualen Studiengangs wissenschaftlich mit anderen Fachdisziplinen zu verknüpfen, anwendungsbezogen und mit einem Gespür für außenpolitische Zusammenhänge zu vermitteln und das Curriculum mit Blick auf die Anforderungen der beruflichen Praxis weiterzuentwickeln.

Wir erwarten eine kooperationsorientierte, teamfähige Persönlichkeit mit strategischen Fähigkeiten und der Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten. Sie sollten Freude am stetigen fachlichen Austausch mit relevanten Stellen innerhalb und außerhalb des Auswärtigen Amts und am engen Zusammenwirken mit Lehrenden angrenzender Themenbereiche haben.

Wir erwarten zudem Ihre Bereitschaft, zur Förderung des Praxisbezugs wiederholte Einsätze als Referent*in im Auswärtigen Amt zu leisten und Schulungsmaßnahmen an Auslandsvertretungen an Auslandsvertretungen durchzuführen. Idealerweise bringen Sie längere Auslandserfahrungen mit.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung der Stufe „Ü2" nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.

 

Was bieten wir Ihnen:

  • Das Arbeiten auf einem wunderschönen Campus am Tegeler See in ausgezeichneter Teamatmosphäre

  • Das Unterrichten in kleinen Studiengruppen mit motivierten Studierenden

  • Aufstiegsmöglichkeiten sowie bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Verbeamtung.

 

Bei dem ausgeschriebenen Dienstposten handelt es sich um eine Hochschullehrerstelle in der Statusgruppe einer / eines hauptamtlich Lehrenden gemäß § 19 Abs. 1 Nr. 2 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 1. September 2018.

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt ausdrücklich qualifizierte Frauen zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Beschäftigten des Auswärtigen Amts sind möglich.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen und Nachweisen

  • Motivationsschreiben mit Angaben zum Werdegang
  • aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf (Deutsch) mit Übersicht über den beruflichen Werdegang
  • Nachweis der Promotion
  • Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse
  • ggf. Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • ggf. weitere Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil genannten Qualifikationen, Erfahrungen, Kenntnissen und Fertigkeiten

 

bis 15.00 Uhr MESZ am 15.05.2019

 

ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt, erreichbar entweder über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik „Ausbildung und Karriere - Stellenangebote" oder direkt unter https://service.diplo.de/stella

Wir bitten um Verständnis, dass wir grundsätzlich nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen können.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich im Juni 2019 stattfinden. Geeignete Bewerber/-innen werden unter anderem eine Lehrprobe vor Auszubildenden/Studierenden der Akademie Auswärtiger Dienst/des Fachbereichs Auswärtige Angelegenheiten, Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung halten.

Auskünfte zur Stelle und zu den Aufgaben erteilen Ihnen Prof. Dr. Wegenast (E-Mail: 1-Ak-4-3@diplo.de; Tel: 030-5000 1483), Prof. Dr. Lippott (E-Mail: 1-Ak-4-2@diplo.de; Tel 030-5000 1109) und Herr Winkler (E-Mail: 1-Ak-1@diplo.de; Tel: 030-5000 1150).

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Frau Eckhardt unter der Rufnummer 030-5000 2795.

 

Für diese Ausschreibung bewerben

Zurück zur Liste der aktuellen Ausschreibungen